Kopiersysteme

Wann lohnt sich das: Multifunktionssystem oder Drucker?

Schulen, öffentliche Einrichtungen, Büros, Kanzleien oder Universitäten – Sie alle haben unterschiedliche Anforderungen. Reicht Ihnen ein Netzwerkdrucker oder lohnt sich ein Multifunktionssystem bei Ihnen?

Technische Unterschiede zwischen einem Drucker und einem Multifunktionssystem

Was brauchen Sie: Eine Funktion, oder drei bis vier?

Ein Drucker ist - wie der Name schon vermuten lässt - allein für das Drucken von Dokumenten zuständig. Ein Multifunktionssystem hingegen, kombiniert drei Kompetenzen des Dokumentenmanagements: Drucken, Kopieren und Scannen. Teilweise ist auch eine Fax-Funktion integriert. Sie brauchen einzelne Funktionen nur selten und sind sich deshalb unsicher? Kein Problem: Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Digital arbeiten: Schneller archivieren und wiederfinden.

Aktuelle Geräte aus beiden Gruppen, haben einen Vorteil gemeinsam: Sie sind beide netzwerkkompatibel. Das Drucken von Dateien des Servers ist somit kinderleicht möglich. Für digitales Dokumentenmanagement bspw. zum Scannen von Dokumenten mit OCR-Schrifterkennung eignet sich jedoch nur das MFS.

Die Kosten eines Drucksystems

Eine Toshiba-Studie zeigt die verdeckten Kosten beim Kauf von Drucksystemen:

  • Anschaffungskosten
    • 19% Finanzierung
    • Insgesamt = 19% Anschaffungskosten
  • Unterhaltskosten:
    • 14% Verwaltung
    • 8% Support und Wartung
    • 59% Betriebskosten
    • Insgesamt = 81% Unterhaltskosten

Die Analyse der Unterhaltskosten ist entscheidend

Wissen Sie, wie hoch Ihre Unterhaltskosten tatsächlich sind?

Selten wissen Unternehmen, wie hoch Ihre Kosten für das Dokumentenmanagement wirklich sind. Besonders schwierig ist es, wenn einzelne Abteilungen Drucker- und Kopiermaschinen selbst verwalten. Ein Großteil der Kosten von Druckern und Multifunktionssystemen setzt sich mit rund 80% aus den Unterhalts- und Betriebskosten zusammen. Unser e-CONCEPT bei aktuellen Multifunktionssystemen gibt Ihnen einen exakten Überblick über die indirekten und direkten Kosten in der Bürokommunikation.

  • Sind die Systeme optimal ausgelastet?
  • Wie viele Seiten werden gedruckt, kopiert oder gescannt?
  • Wie viele Etiketten bzw. Meter werden produziert?
  • Wie hoch sind die tatsächlichen Kosten?

Mit der passenden Analyse werden diese Fragen beantwortet. Mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und - wo möglich - auch Kostenersparnis machen wir Ihnen in einem nächsten Schritt konkrete Vorschläge zur Optimierung Ihrer Druck- und Kopierkosten. Mit einem festen Preis pro ausgegebener Seite, können Sie besser kalkulieren. 

 

Persönliche Ansprechpartner für Ihr Dokumentenmanagement

Unsere Experten haben langjährige Berufserfahrung und können schnell erfassen, was die passende Lösung für Ihre Anforderungen ist. Fragen Sie ganz unkompliziert per Telefon unter 08221 918-0 oder E-Mail an info@feha.de nach einer kostenlosen Beratung für Ihr Drucker- und Dokumentenmanagement. Sehr gerne stehen wir auch im persönlichen Gespräch für Sie bereit.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Newsletter